Info-Veranstaltung: Wenn der E-Auto-Kunde zuhause laden will

E-Auto-Kunden möchten zuhause laden – und fragen deshalb im Autohaus nach, wie daheim ein Ladepunkt installiert werden kann. Wer dem Kunden dann nur die Kennwerte des Herstellers in die Hand drückt, hat vielleicht bald einen Interessierten weniger. Denn dann weiß er nicht, warum sich der Kunde nicht mehr meldet. Möglicherweise lässt der Elektro-Installateur auf sich warten, möglicherweise ist dem Kunden die Investition auch zu teuer. Gut, wenn der Betrieb davon weiß und dem Kunden Alternativen anbieten kann. Hier setzt eine Kooperation zwischen Kfz-Gewerbe und Elektrotechniker-Handwerk an.

Angesichts der Modellentwicklung der Hersteller werden E-Autos zunehmend in den Markt drängen, bereits jetzt kommen E-Mobile auch in den Gebrauchtwagenmarkt. Die Kunden interessiert aber nicht nur das Fahrzeug an sich, sondern vor allem auch die Frage, wie sie das Fahrzeug zuhause laden können. Für Kfz-Betriebe ist dies die Möglichkeit, Service aus einer Hand anzubieten und den Kunden enger an sich zu binden.

Wie das gelingt, wollen wir Ihnen auf einer kostenlosen Info-Veranstaltung zeigen, zu der wir Sie herzlich einladen. Hintergrund ist eine Kooperation zwischen dem Kfz-Landesverband Rheinland-Pfalz und dem Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz. Kommen Sie zur Veranstaltung

Wenn der Kunde zuhause laden will

am 2. Mai 2019, 17 - 19 Uhr,
im Verbandshaus des Kfz-Gewerbes Rheinland-Pfalz, Riegelgrube 8, 55543 Bad Kreuznach.

 

Melden Sie sich und / oder Ihren zuständigen Mitarbeiter einfach über das Formular auf dieser Seite unter "Material zum Herunterladen" an und senden Sie es per Mail (info@kfz-rlp.de) oder Fax (0671 794775-15) zurück. Anmeldeschluss: 24.4.2019.

Letzte Änderung: 17.04.2019Webcode: 0124213