60 Jahre Licht-Test: Verkehrssicherheitsaktion feiert Jubiläum

[05.10.2016] Der Licht-Test feiert Jubiläum: Zum 60. Mal können Autofahrer in Rheinland-Pfalz in diesem Oktober in Kfz-Betrieben oder bei anderen Prüfstellen die Lichtanlage ihres Fahrzeugs kostenlos testen lassen.

Für Kfz-Landesverbandspräsident Hans Werner Norren hat der Licht-Test trotz der langen Tradition nichts von seiner Relevanz verloren – im Gegenteil: „Moderne Autos verwenden LED- und manchmal gar Laser-Licht. Wenn diese Scheinwerfer falsch eingestellt sind und den Gegenverkehr blenden, kann das fatale Folgen haben.“

Gleichzeitig ist die komplexere Technik eine große Herausforderung für den Licht-Test. „Früher konnten die Scheinwerfer mit einem Schraubendreher richtig justiert werden, heute muss man in die Elektronik eingreifen und braucht mehr Zeit dafür“, erklärt Norren. Deshalb ist die Kontrolle am Prüfgerät kostenlos, aufwendigere Problembehebungen müssen vom Kunden allerdings in Auftrag gegeben werden.

Das Deutsche Kfz-Gewerbe organisiert die Aktion für die Verkehrssicherheit gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht. Neben Škoda wird sie vom ADAC, Osram, Fuchs Schmierstoffe und dem Zentralverband der Augenoptiker unterstützt. Schirmherr ist Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt..

Im Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz e.V. sind die 16 Kfz-Innungen in Rheinland-Pfalz organisiert, die insgesamt etwa 2000 Kfz-Betriebe vertreten, die als Innungsmitglied das blau-weiße Meisterschild führen dürfen.

Pressekontakt

Letzte Änderung: 05.12.2016Webcode: 0108975