Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz trauert um Adolf Hess sen.

[04.04.2018] Das Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz trauert um sein Ehrenmitglied Adolf Hess sen., der am 20. März 2018 im Alter von 78 Jahren gestorben ist. Der Unternehmer prägte bis zum Jahr 2009 über vier Jahrzehnte als Vizepräsident des Kfz-Landesverbands Rheinland die Geschicke des Kfz-Gewerbes. Mit der Fusion des rheinländischen Landesverbands und dem Fachverband Pfalz zum Kfz-Landesverband Rheinland-Pfalz wurde er nach dem Ausscheiden aus seinen aktiven Ämtern zum Ehrenmitglied des Landesverbands ernannt.

„Mit Adolf Hess sen. ist ein großer rheinland-pfälzischer Unternehmer von uns gegangen. Seine Worte hatten Gewicht“, sagt Hans Werner Norren, Präsident des Kfz-Landesverbands Rheinland-Pfalz. Im Namen des gesamten Landesverbandes drückte Norren der Familie sein Mitgefühl aus. „Wir werden Adolf Hess sen. stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

Im Alter von 20 Jahren hatte Adolf Hess sen. 1960 den Kfz-Betrieb von seinem Vater übernommen und mit Weitsicht und klugen Entscheidungen zu einem großen, überregional bedeutsamen Unternehmen entwickelt. Mit ebendieser Weitsicht hat Adolf Hess sen. auch zur heutigen Bedeutung des organisierten Kfz-Gewerbes in Rheinland-Pfalz beigetragen. „Für seine außergewöhnliche Lebensleistung sind wir ihm überaus dankbar“, so Norren.

Letzte Änderung: 04.04.2018Webcode: 0119084