Licht-Test: Weiter knapp ein Drittel der Pkw fährt mit schlechtem Licht

[05.12.2016] Auch im Jahr seines 60. Jubiläums deckt der Lichttest große Mängel bei den Lichtanlagen in rheinland-pfälzischen Autos auf. Noch immer fahren knapp ein Drittel aller Pkw in Rheinland-Pfalz mit schlechtem Licht durch den Winter. Mit einer Mängelquote von 30,64 Prozent hat sich die Situation gegenüber dem Vorjahr nur marginal verbessert – genau: um 2,5 Prozentpunkte.

Jens Bleutge, Geschäftsführer des Kfz-Landesverbands Rheinland-Pfalz, sieht in dem Ergebnis die Wichtigkeit des Lichttests bestätigt. „Viele Autofahrer registrieren sonst gar nicht, dass die Scheinwerfer ihres Autos zu hoch oder zu tief eingestellt sind, oder gar die Rücklichter ausgefallen sind“, sagt er.

Insgesamt wurden im Oktober 8819 Pkw in Rheinland-Pfalz getestet. Deutschlandweit lag die Mängelquote bei 32 Prozent. Organisiert wird der Lichttest seit nunmehr 60 Jahren von den Kfz-Innungsbetrieben und der Deutschen Verkehrswacht. Partner der Aktion 2016 sind Škoda, Osram, Auto Bild, Fuchs Schmierstoffe, der Zentralverband der Augenoptiker und der ADAC.

Im Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz e.V. sind die 16 Kfz-Innungen in Rheinland-Pfalz organisiert, die insgesamt etwa 1900 Kfz-Betriebe vertreten, die als Innungsmitglied das blau-weiße Meisterschild führen dürfen.

Pressekontakt

Letzte Änderung: 31.01.2017Webcode: 0109697