Pfälzer holt Bronze bei "Europameisterschaften" der Kfz-Mechatroniker

[14.12.2016] Sebastian Knopf, Kfz-Mechatroniker bei der Auto-Hübner GmbH in Kaiserslautern, hat die Bronzemedaille bei den „EuroSkills“ in Göteborg gewonnen. Der 21-Jährige aus Rodalben startete mit 14 Konkurrenten in der Disziplin „Automotive Technology“ bei dem Wettbewerb, der als „Europameisterschaft der Handwerker“ gilt. Knopf musste dabei anspruchsvolle Aufgaben zu Motormanagement, Bremssystem, Komfortsystem, Getriebe, Motormechanik und Lenkung lösen. Knopf hatte im vergangenen Jahr den Bundesleistungswettbewerb gewonnen, was ihn zur Teilnahme an den EuroSkills berechtigte. Ausgebildet wurde Knopf in der Stürzenberger OHG in Pirmasens.

Kfz-Landesverbandsgeschäftsführer Jens Bleutge zeigte sich hocherfreut über das Abschneiden von Sebastian Knopf. „Dieser Bronzeplatz ist eine herausragende Leistung und stellt zudem unter Beweis, wie hoch die Qualität der Ausbildung in Kfz-Innungsbetrieben ist.“ Bleutge gratulierte dem 21-Jährigen und sagte: „Die Kunst im Handwerk ist es, außerordentliche Leistungen auch im betrieblichen Alltag zu erreichen.“ 

Im Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz e.V. sind die 16 Kfz-Innungen in Rheinland-Pfalz organisiert, die insgesamt etwa 1900 Kfz-Betriebe vertreten, die als Innungsmitglied das blau-weiße Meisterschild führen dürfen. 

Pressekontakt

Letzte Änderung: 21.02.2017Webcode: 0109925