Pkw-Markt Rheinland-Pfalz: Sehr guter Start, wenn auch unterdurchschnittlich

[21.02.2017] Das Jahr 2017 hat für das Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz gut begonnen. Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen in Rheinland-Pfalz ist im Januar um 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Insgesamt sind 9.433 Pkw neu zugelassen worden, im Januar 2016 waren es 8976.

Kfz-Landesverbandsgeschäftsführer Jens Bleutge freut sich über diese Entwicklung, sieht aber noch Potenzial nach oben. „Das ist ein sehr guter Start, aber im Deutschlandvergleich ist er unterdurchschnittlich. Deutschlandweit kamen im Vergleich zum Vorjahresmonat ganze 10,5 Prozent mehr Neuwagen auf die Straße.“

Der Diesel hatte einen Anteil von 40,6 Prozent an den Pkw-Neuzulassungen in Rheinland-Pfalz, im Januar 2016 waren 44,4 Prozent. „Die Kunden vertrauen dem Diesel-Antrieb auch weiterhin. Der Abgasskandal hat ein paar Schrammen hinterlassen, aber ein Marktanteil von 40 Prozent bedeutet bei weitem kein Totalschaden.“

Im Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz e.V. sind die 16 Kfz-Innungen in Rheinland-Pfalz organisiert, die insgesamt etwa 1900 Kfz-Betriebe vertreten, die als Innungsmitglied das blau-weiße Meisterschild führen dürfen.

Pressekontakt

Letzte Änderung: 21.02.2017Webcode: 0110782